Was ist für Grundstückseigentümer jetzt zu tun:

Die Grundsteuer muss ab 01.01.2025 erhoben werden. Hierzu ist mit Stichtag 01.01.2022 eine Hauptfeststellung durchzuführen. In Bayern werden die Erklärungspflichtigen durch eine Allgemeinverfügung zur Abgabe einer Grundsteuererklärung aufgefordert. Ab dem 1. Juli 2022 nimmt die Bayerische Steuerverwaltung die Grundsteuer-erklärungen, im Idealfall digital, entgegen. Die Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümer haben bis zum 31.10.2022 Zeit ihre Erklärungen abzugeben. Informationen hierzu erhalten die Bürgerinnen und Bürger durch die Finanzverwaltung.

Zur Grundsteuerreform stellt die Bayerische Steuerverwaltung folgendes Unterstützungsangebot bereit:

  • Unter grundsteuer.bayern.de stehen umfassende Informationen rund um das Thema der Grundsteuerreform in Bayern zur Verfügung. Die Internetseite ist bereits erreichbar und wird fortlaufend aktualisiert und erweitert. So ist geplant, neben FAQs auch detaillierte Videos zur Verfügung zu stellen, die die Erklärungsabgabe erleichtern und unterstützen soll.
  • Fragen können in einer Chat-Konversation an ein Assistenzsystem (Chatbot) gestellt werden.
  • Es steht eine zentrale Informationshotline unter 089/30700077 für allgemeine Fragen im Hinblick auf die Erklärungsabgabe zur Verfügung. Die Hotline wird in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8 – 18 Uhr und Freitag von 8 – 16 Uhr erreichbar sein.
  • Ab April 2022 erhalten alle natürlichen Personen ein gesondertes Informationsschreiben der Bayerischen Steuerverwaltung. Durch dieses Schreiben werden allgemeine Informationen zur Erklärungsabgabe aber auch eigentumsspezifische Angaben unmittelbar mitgeteilt.

Auf der Homepage der Gemeinde Bockhorn ist ein Link zu www.grundsteuer.bayern.de hinterlegt.